Trampolinhallen: Was kostet das?

Trampolinhallen: Was kostet das?
Flicker - nicoyogui - cc by nc 2.0

Ein Besuch in einer Trampolinhalle ist in der Regel nicht teuer. Die Kosten beziehen sich immer auf eine volle Stunde auf der Trampolinfläche. Alle Springer fangen zum Beispiel zur halben Stunde an zu springen und hören zur nächsten halben Stunde wieder auf.

Man kann sich vor oder nach dieser Stunde (oder zwei Stunden oder mehr, je nachdem wie viel gebucht wurde) noch weiter in der Halle aufhalten, um sich zum Beispiel umzuziehen oder noch etwas zu trinken. Das kostet natürlich nichts.

Kosten für Verpflegung

Zusätzliche Kosten könnten lediglich durch die vor Ort gekaufte Verpflegung entstehen. Wasser, Softdrinks und Snacks gibt es aber schon für kleines Geld und werden freiwillig gekauft. Kosten durch einen Mindestverzehr gibt es nicht.

Übersicht über die Kosten der einzelnen Hallen:

Superjump XL (Dortmund)
7,50€ pro Stunde

JUMP HOUSE (Hamburg)
13€ pro Stunde

Zurück

Keine Trampoline in der Nähe?

Wenn es noch keine Arena in deiner Nähe gibt, nutze jetzt unseren kostenlosen Newsletter und wir informieren dich, sobald eine neue Halle eröffnet!

Top-Artikel und Videos


Trampolinhallen News per Mail

Trag dich jetzt in unserem Newsletter ein, um z.B. sofort eine Info zu erhalten wenn eine neue Trampolinhalle eröffnet.



Hähnel Assekuranzmakler

Die nächsten 5 Neueröffnungen

Ninjoy (Münster)
Eröffnung voraussichtlich März 2017
AirHop (Düsseldorf)
Eröffnung voraussichtlich Anfang April 2017 mehr...
Sprungwerk (Hagen)
Eröffnung voraussichtlich April 2017 mehr...
Superfly (Wiesbaden)
Eröffnung voraussichtlich April 2017
bacejump (Landau in der Pfalz)
Eröffnung voraussichtlich April 2017 mehr...
Alle anzeigen