Superfly Dortmund

 

Dortmund ist der unbestrittene Pionier der deutschen Städte wenn es um Trampolinparks geht. Bereits im Jahr 2014 eröffnete in der Ruhrmetropole der allererste Trampolinpark der Bundesrepublik. Seit heute steht endgültig fest: Nur ein Jahr später gibt es eine weitere spektakuläre Trampolinhallen-Neueröffnung in Dortmund, denn der Betreiber des bislang größten Angebots Deutschlands expandierte in die Nachbarstadt und setzt dort neue Maßstäbe.

Das Trampolinspringen in einer riesigen zusammenhängenden Trampolinwelt wurde deutschen Sport- und Freizeitfans zwar erstmals in Dortmund präsentiert. Das bisherige Angebot in der Ruhrmetropole erreicht aber flächenmäßig nicht das Niveau, das man mittlerweile aus anderen Trampolinparks kennt. Superfly Dortmund reagiert auf die Nachfrage der regionalen Trampolinspringer und fährt mit einem Angebot auf, das die Ausstattung seiner bisherigen Halle in Dortmund auf ein neues Level hebt.

Superfly Dortmund setzt neue Maßstäbe im Trampolinspringen

Die bisher eröffnete Halle von Superfly in Duisburg ist rund 3.000 m² groß. Am neuen Standort Dortmund hatten die Betreiber flächenmäßig einen ähnlichen Anspruch an sich selbst. Die neue Trampolinhalle in der rund 570.000-einwohnerstarken Stadt fasst mindestens 130 Springer pro Stunde. 

Wie vom Betreiber Superfly bekannt gibt es neben der großzügigen freien Sprungfläche auch weitere attraktive Spaßstationen. Bunte Schnipselgruben, ein Dodgeballfeld und der Verleih von kultigen Trampboards sind da nur wenige Beispiele. Selbstverständlich können sich Neugierige aus Dortmund und Umgebung auch wieder auf einem gefederten Basketball-Court an ihren Slamdunks feilen und sich einmal so richtig wie ein Star der NBA fühlen.

Fest steht: der neue Trampolinpark hat seit dem 14.10.2016 in der Ruhrstadt eröffnet und der beliebte Florianturm wird bei weitem nicht der einzige Ort bleiben in dem man schwindelerregende Höhen erreichen kann!

Superfly Dortmund Ausstattung

Das Superfly Dortmund ist eine Trampolinhalle mit einem starken Adventure-Charakter. Wäre es ein guter Wein würde es im Abgang deutlich nach "Freerunning" schmecken...in Wahrheit ist es jedoch viel eher ein kräfitger Whisky.

Der Openjump Bereich umfasst rund 44 Trampoline (inklusive vier Waterfalls). Drei Podeste in unterschiedlichen Höhen dienen nicht nur als Aussichtspunkte, sondern auch als attraktive Hindernisse an denen sogar Wallruns möglich sind. Einen echten Wallrun, mit qualitativem High Performance Trampolin hat das Superfly für seine neue Halle in Dortmund ebenfalls bedacht. Das spezielle Sprungtuch unterstützt die natürliche Sprungkraft um ein vielfaches und ermöglicht es dem Springer ganz neue Höhen zu erreichen. Wer mutig genug ist kann sich von der Kante, einer der vier unterschiedlich hohen Podeste der "Wall", rückwärts in das Tuch fallen lassen und wird augenblicklich wieder zurück befördert.

Das Herzstück der Trampolinhalle bildet ein ausgewachsener Warrior-Parkours, der zum jetzigen Zeitpunkt ein Deutschlandhighlight darstellt. Zwar sind Warrior-Parkous keine absolute Neuheit mehr in der Branche, allerdings handelt es sich bei diesem um eine recht große Variante mit mindestens fünf verschiedenen Herausforderungen. 

Der direkt daneben gelegenen und neuartige Parkourbereich beinhaltet zwar kein einziges Trampolin, dafür jedoch alles was Freerunning-Herzen höher schlagen lässt. Wem es outdoor zu gefährlich (...oder auch einfach zu kalt...) ist, der kann hier jederzeit seine Skills trainieren. Ein echtes Novum in einem Trampolinpark.

Hobbygladiatoren können sich auf dem Schwebebalken austoben und sich gegenseitig mit riesen Wattestäbchen duellieren. Gleich nebenan wartet eine Slackline und eine Drehleiter auf alle die lieber ihre Umwelt bezwingen möchten, anstatt ihre Freunde. 

Eine tumblinglane bietet viel Platz für gekonntere Springer, die auch mal mehrere Salti und Schrauben am Stück beherrschen.

Ganz typisch für's Superfly ist natürlich das Trapez, von dem aus man sich in die Schaumstoffwürfel schwingen kann.

Eine reguläres Foampit darf natürlich auch nicht fehlen und befindet sich gleich neben zwei unterschiedlich hohen Basketballkörben.

 

Superfly Dortmund Reservierung und Preise

Adresse und Anfahrt:
Brennaborstraße 12,
44149 Dortmund

Öffnungszeiten:
Di: 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Mi-Do: 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Fr-Sa: 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr
So: 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Montags und dienstags steht der Vormittag für Gruppen nach Absprache zur Verfügung.

Sonderöffnungszeiten in den NRW Schulferien:
In den Ferien täglich (auch Montags) ab 10:00 Uhr

Preise:

Der Eintritt in die Halle und in das Sky Café ist kostenlos. Von dort aus kann beim Springen zugeschaut und/oder nach dem Springen verweilt werden

Rechenbeispiel "Erster Besuch 60 Minuten"

Weil immer wieder Fragen zu dem Base- und Top-Card-System aufkommen, fassen wir hier die Kosten für den ersten Besuch zusammen.

Base Card - 1,00€
Socken - 2,50€
60 Minuten Flugzeit - 12,50€
__________________
Gesamt - 16,00€
Jede weitere 60 Minuten Flugzeit - 12,50€ (auch beim nächsten Besuch)

Superfly Ruhr Base-Card-Tarif
Einmaliger Kauf einer Base-Card für 1€ (kann mit nach Hause genommen und immer wieder verwendet werden)
Eine Stunde Springen: 12,50€
Zwei Stunden Springen: 19,50€

Superfly Top-Card-Tarif
Personalisierte Jahreskarte für 25€ pro Jahr
Eine Stunde Springen: 10,00€
Zwei Stunden Springen: 16,00€

Der Superfly Top-Card-Tarif lohnt sich also ab 11 Besuchen für eine Stunde Springen im Jahr.

Stoppersocken (ABS Socken) sind auf der Sprungfläche pflicht. Sie können im Superfly Ruhr für 2,50€ erworben (in Kinder- und Erwachsenengröße) oder von Zuhause mitgebracht werden.

Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder)
Eine Stunde Springen: 39,00€

Gruppen (nach Anmeldung)
Ab 10 Personen 1,00€ Ermäßigung p.P.
Ab 20 Personen 2,00€ Ermäßigung p.P.
Ab 30 Personen 3,00€ Ermäßigung p.P.
Aufsichtspersonen frei

Fitness Jump
Dienstag von 18:30 Uhr - 19:30 Uhr (inklusive Instructor, 0,5 L Wasser/Apfelschorle und Obstsnack)
Einmalig: 12,50€
5er Karte: 55,00€
10er Karte: 99,00€

Friday-Night-Jump
Freitags zwischen 20 Uhr und 23 Uhr - "Disco Jumping" inkl. 1 Freigetränk
Base-Card-Tarif für 90 Minuten: 19,50€
Top-Card-Tarif für 90 Minuten: 16,00€ (ab 16 Jahren)

Kids-Jump-Time
Samstags und sonnstags um 9 Uhr (Eltern mit Kindern bis 6 Jahren)
Ein Eltern-Kind-Paar für die Stunde: 9,50€

Geburtstagsparty ab 6 Kindern
90 Minuten Springen, ein eingedeckter Tisch für 45 Minuten, 0.5 Liter Wasser oder Apfelschorle pro Kind, 1 Muffin oder 1 Donut oder 1 Brezel pro Kind und eine "Knabberplatte" für den Tisch
Base-Card-Tarif pro Kind: 19,50€
Top-Card-Tarif pro Kind: 16,00€

Tageskarten gibt es nicht.

Altersbegrenzung

Kinder bis sechs Jahren können im Kids Court springen. Zwischen sechs und neun Jahren darf bei den "Großen" in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gesprungen werden.

Minderjährige, die nicht in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen, müssen vorher zwingend den Haftungsauschluss ausdrucken und von einem Erziehungsberechtigten unterschrieben mitbringen: Haftungsausschluss downloaden

 

superfly-dortmund.de

Top-Artikel und Videos


Trampolinhallen News per Mail

Trag dich jetzt in unserem Newsletter ein, um z.B. sofort eine Info zu erhalten wenn eine neue Trampolinhalle eröffnet.



Hähnel Assekuranzmakler

Die nächsten 5 Neueröffnungen

JUMP HOUSE (Leipzig)
Eröffnung 27. Januar 2017
Jump'n Fly (Mörfelden-Walldorf)
Eröffnung 31. Januar 2017 mehr...
AirHop (Düsseldorf)
Eröffnung voraussichtlich Anfang April 2017 mehr...
bacejump (Landau in der Pfalz)
Eröffnung voraussichtlich April 2017 mehr...
Superfly (Hannover)
Eröffnung voraussichtlich 2017 mehr...
Alle anzeigen