Parkour

Die von Rymond Belle bereits in den Achtzigern erfundene Trendsportart erfreut sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit in der Pop- und Jugendkultur. Die genaue Definition von Parkour liest sich auf Wikipedia wie folgt: „Parkour bezeichnet eine Fortbewegungsart, deren Ziel es ist, nur mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient von Punkt A zu Punkt B zu gelangen“.

Da Parkour meist auf der Straße geübt und betrieben wird, ist das Training entsprechend gefährlich. Manche Trampolinhallen greifen das Thema auf, indem sie spezielle Hindernisse und Trainingsparcours anbieten, die beispielsweise über Schaumstoffwürfeln platziert sind. Wer eine Pause oder Abwechslung vom auf- und Abhüpfen braucht, kann hier an seiner athletischen Geschicklichkeit arbeiten.

Trampolin-Lexikon Übersicht

Top-Artikel und Videos


Trampolinhallen News per Mail

Trag dich jetzt in unserem Newsletter ein, um z.B. sofort eine Info zu erhalten wenn eine neue Trampolinhalle eröffnet.



Hähnel Assekuranzmakler

Die nächsten 5 Neueröffnungen

JUMP HOUSE (Leipzig)
Eröffnung 27. Januar 2017
Jump'n Fly (Mörfelden-Walldorf)
Eröffnung 31. Januar 2017 mehr...
AirHop (Düsseldorf)
Eröffnung voraussichtlich Anfang April 2017 mehr...
bacejump (Landau in der Pfalz)
Eröffnung voraussichtlich April 2017 mehr...
Superfly (Hannover)
Eröffnung voraussichtlich 2017 mehr...
Alle anzeigen